Zum letzten Vorrundenspiel ging es aufgrund diverser Terminverschiebungen diesmal als „Heim-Team“ in Eppelheim aufs Eis. Gegner waren die Canaducks 3.

Es entwickelte sich sofort ein munteres Spiel. Direkt im ersten Angriff der Canaducks mussten wir den 0:1 Rückstand hinnehmen. Allerdings konnten wir direkt nach dem nächsten Bully das Spiel durch unseren Spieler-Trainer Sebastian Partl wieder ausgleichen. Dazu haben wir uns diesmal durch einen guten Kampf selbst belohnt und konnten noch im 1. Drittel das 2:1 durch unseren Captain Andy Schumacher und 3:1 durch unseren letzten „Neuzugang“ Taddy Ullrich schießen. Die Canaducks schafften ihrerseits noch den 2:3 Anschluss-Treffer, was dann auch das erste Pausen-Ergebnis war.

Im zweiten Drittel ging es torreich weiter. Als erstes erhöhte Mark Berger auf 4:2. Die Canaducks schossen erneut den Anschlusstreffer. Allerdings konnte Sebastian Partl mit seinem zweiten Treffer den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder herstellen. So ging es mit 5:3 in die zweite Pause.

Im letzten Drittel agierten wir etwas zu leichtsinnig und ließen die Canaducks wieder ins Spiel kommen. Die bestraften uns dann mit den Toren 4 und 5 und glichen so nach nicht einmal vier gespielten Minuten im Schlussdrittel aus. Allerdings gaben wir nicht auf, haben weiter hart gearbeitet und konnten dank unserer Nummer 11, Alisha Sohn, den letzten Treffer des Spiels erzielen und die Partie mit 6:5 für uns entscheiden.

In den Play Offs geht es jetzt gegen die Old Boys Eppelheim.

Die Stimmen zum Spiel gibt es diesmal von unserem Coach Sebastian Partl und Torhüter Stefan Urban: https://bit.ly/2SipQld